Alle Jahre wiederAlle Jahre wieder
Alle Jahre wieder....

Alle Jahre wieder...
Highlights aus der Kevelaerer Krippensammlung in Xanten

Studioausstellung vom 4. November 2018 bis 3. Februar 2019

Alle Jahre wieder...kommt das Christuskind. Mit diesen Worten beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. 

Der bildlichen Darstellung des Christuskindes in der Krippe widmet sich die Studioausstellung im StiftsMuseum Xanten. Acht kunstvolle und teilweise sehr kostbare Weihnachtskrippen aus unterschiedlichen Epochen und Künstlerwerkstätten sind hier zu sehen. Es handelt sich um Leihgaben aus dem Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte e.V. Kevelaer.

Die Präsentation der kostbaren Krippen erfolgt in speziell angefertigten Vitrinen, die eine reizvolle Inszenierung ermöglichen. Die Klever Künstlerin Maren Felicitas Rombold schuf gleichsam als Panoramen für das heilige Geschehen stimmungsvolle Bühnenbilder.

Die Krippen sind sowohl für den kirchlichen als auch für den privaten Bereich entstanden. Anhand der Vielfalt der Materialien und Macharten wird augenfällig, wie groß die Spannbreite der professionellen sowie Amateur-Krippenkünstler in Europa war und ist.

Zum Rahmenprogramm gehören Führungen und Vorträge:

Öffentliche Kuratorenführungen mit Susanne M. Rupprecht M.A. aus Münster
An allen Adventssonntagen, 2., 9., 16. und 23. Dezember 2018
2. Weihnachtstag, 26. Dezember 2018
Fest Heilige Drei Könige, 6. Januar 2019.

Beginn jeweils 11.30 Uhr.

Weitere Führungen sind auf Anfrage buchbar.

Vorträge:

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Christine Aka, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
„Warten aufs Christkind. Von adventlichen Vorbereitungen und der Freude an der Krippe“

Eintritt frei

Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.30 Uhr
Dr. Thomas Schindler, Bayerisches Nationalmuseum München
„Gemälde in 3D. Einblicke in die Krippensammlung des Bayerischen Nationalmuseums München“.

Eintritt frei

Die Ausstellung endet mit einer Finissage am 3. Februar 2019. Informationen dazu werden zu einem späteren Zeitpunkt hier veröffentlicht.

Weitere Informationen im Ausstellungsflyer

Aktuelles

Was wäre Weihnachten ohne die Vorfreude. Den Wochen des Wartens kommt eine ganz besondere und geheimnisvolle Rolle zu. In ihrem Vortrag widmet sich Prof. Dr. Christina Aka besonders den kindlichen Vorstellungen der Adventszeit und vollzieht ihre Entstehung nach.

Weiterlesen

Maria und Josef, das Jesuskind in einer Krippe zwischen Ochs und Esel... Am Sonntag, den 2. Dezember um 11.30 Uhr erläutert Susanne Rupprecht aus Münster das besondere an den ausgestellten Weihnachtskrippen.

Weiterlesen

Großeltern und ihre Enkelkinder können in gemütlicher Atmosphäre Weihnachtssterne für den großen Weihnachtsbaum im StiftsMuseum basteln...

Weiterlesen

Führungen, Rundgänge, Sonderausstellungen, Workshops und vieles mehr – das ist los im StiftsMuseum Xanten

Weiterlesen