Ausstellungen RückblickAusstellungen Rückblick
2017 ars liturgica

2017 ars liturgica. Zeitgenössische Künstlerentwürfe für ein Vortragekreuz

Das StiftsMuseum Xanten zeigte vom 9. April bis 2. Juli 2017 die Sonderausstellung "ars liturgica". Zu sehen waren die Ergebnisse des im Jahr 2015 im Bistum Essen gestarteten Wettbewerbs "ars liturgica III" zur Gestaltung eines Vortragkreuzes. Bereits zum dritten Mal wurden Künstler eingeladen, Entwürfe zu Sakralobjekten zu gestalten.

Zum Begleitprogramm gehörte am 18.05.2017 der Vortrag von Dr. Herbert Fendrich, Bistum Essen: "Ecce lignum crucis - Vom Sehen des Gekreuzigten. Versuch eines Durchblicks durch die christliche Kunstgeschichte“. Außerdem Sonderführungen mit Elisabeth Maas M.A. 

Flyer zur Sonderausstellung

 

 


2016/2017 - Glückstagebücher

 

Erstmalige zeigte das StiftsMuseum Xanten vom 6.11.2016 bis 29.01.2017 Kunstwerke von Schüler/innen des Xantener Stiftsgymnasiums. Für ihre „Glückstagebücher“ hatten sie originelle Einbände gestaltet. Dabei ließen sich die jungen Künstler von der historischen Buchkunst in unserer StiftsBibliothek Xanten inspirieren. Zu sehen waren knapp 30 überaus kreative und phantasievolle Tagebücher rund um das alltägliche Glück.

 

 


2015 - Fromme Sachen

Mit der Ausstellung „Fromme Sachen“ ging das StiftsMuseum Xanten neue Wege. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen religiöse Kultgegenstände aus niederrheinischen Privathäusern – damit stellte das Museum eine wenig bekannte, private Seite religiöser Kultur am Niederrhein dar und machte sie einem breiten Publikum zugänglich.

>>> mehr lesen


2014 - Karl Leisner (1915-1945) . Märtyrer und Seliger

Den 100. Geburtstag und den 70. Todestag von Karl Leisner nahm das StiftsMuseum zum Anlass, mit einer Ausstellung an Leben und Wirken des am Niederrhein geborenen Seligen zu erinnern.

>>> mehr lesen


2013 - WeltZeitReise

Die Ausstellung „WeltZeitReise“ bot seltene Einblicke in das berühmte Nürnberger Liber Chronicarium des Hartmann Schedel, besser bekannt als  „Schedelsche Weltchronik“.  Originalblätter aus verschiedenen Ausgaben der Weltchronik wurden kombiniert mit ausgesuchten Urkunden, Büchern und Grafiken aus der Sammlung des StiftsMuseums, des StiftsArchivs und der StiftsBibliothek.

>>> mehr lesen

Aktuelles

Am Samstag, den 30. März 2019 kann jeder Interessierte im Lesesaal des StiftsMuseums nach Herzenslust lesen. Von 14.00 bis 16.30 Uhr stehen rund 25.000 Bücher zum Blättern, Schmökern und Lesen zur Verfügung.

Weiterlesen

Der nächste Kunstgenuss in der Mittagspause findet statt am Donnerstag, den 28. März um 12.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen