Entstehungsgeschichte

Die Eröffnung des StiftsMuseum Xanten in 2010 war der Höhepunkt einer von großem Engagement und Leidenschaft getragenen Initiative. Die Stationen bis zur Eröffnung zeigt der folgende Überblick:

chronologie

ca. Mitte 8. Jahrhundert
Gründung des St. Viktor Stiftes, gleichzeitig Anfänge der Bibliothek

1263
Grundsteinlegung für den Neubau der gotischen Stiftskirche

1547/1548
Errichtung des Bibliotheksraumes

1802
Auflösung des St. Viktor Stiftes

1990
Entwicklung des Museumskonzepts durch Dr. Udo Grote und Beginn der Planung des StiftsMuseum Xanten

1992/1993
Ausrichtung eines Architekturwettbewerbs,
Wahl des Entwurfs von Prof. D. G. Baumewerd, Münster

1996
Gründung des Fördervereins StiftsMuseum Xanten e. V.

Dezember 2001
Baubeginn

13. Mai 2010
feierliche Eröffnung des StiftsMuseum Xanten

 

die baumassnahmen finanzierten

Bistum Münster

Land Nordrhein-Westfalen

Bundesrepublik Deutschland

Förderverein StiftsMuseum Xanten e. V.

weitere Sponsoren

 

an der entstehung beteiligte partner

Architektengemeinschaft Prof. D. G. Baumewerd und Dipl.-Ing. Heinz Wrede

Ingrid Bussenius – Ausstellungsarchitektur und Gestaltung

atelier deLuxe – Lichtkonzept und Beleuchtung

Art des Hauses – Corporate Design

 



Impressum
StartseiteAktuellesStiftsMuseumStiftsArchivStiftsBibliothekWerkstattInformationenKontakt
Sitemap